46. Wasseralfinger Festtage

Die 46. Wasseralfinger Festtage stehen vor der Tür, die Vorbereitungen zum traditionsreichen Straßenfest für die Bevölkerung des Stadtteils Wasseralfingen sowie Gäste aus umliegenden Kommunen laufen auf Hochtouren.

Wasseralfinger Festtage
Wasseralfinger Festtage (© Stadt Aalen)

Trotz einiger Änderungen im Programm werden alle Besucher auf ihre Kosten kommen. Alle Vereine und Akteure, die gemeinsam die Wasseralfinger Festtage stemmen, hoffen auf gutes Wetter und zahlreiche Besucher aus Nah und Fern. Bereits heute zollen wir als Stadtverband für Sport und Kultur den vielen Ehrenamtlichen großen Respekt: Sie ermöglichen das Fest erst durch ihr Wirken und machen es zu dem, was es ist – einem großen Miteinander. Dafür bedanken wir uns recht herzlich! In diesen Dank mit eingeschlossen sind die Künstler, Musiker, Schulen, die Kirchen und alle Mitwirkenden. Besonders erwähnen möchten wir das DRK, die Polizei, die Mitarbeiter des Bauhofs und der Feuerwehr und des Bezirksamts Wasseralfingen: Sie unterstützen das große Stadtfest uneingeschränkt.

Ein kurzer Blick ins Programm zeigt, dass auch 2017 die Wasseralfinger Festtage durch eine Ausstellung begleitet wird: Angela Vaninis „Wege zur Kunst“ wird mit einer Vernissage am Dienstag, 20. Juni um 19.30 Uhr im Bürgersaal Wasseralfingen eröffnet.

Am Freitag, 23. Juni wird das Kinderfest im Spiesel gefeiert und das dreitägige Straßenfest eröffnet.

Die Wasseralfinger Festtage bilden einen Fixpunkt im gesellschaftlichen Leben des größten Aalener Stadtbezirks. Der Stadtverband Sport + Kultur bringt sich aber auch darüber hinaus ins Gestalten der Zukunft ein. Eine Herausforderung dieser Tage ist das Ausgestalten von Angeboten durch seine Mitgliedsvereine unter sich ändernden Rahmenbedingungen. Auf sportlicher Ebene stehen dabei Kooperationen und Fusionen auf der Tagesordnung. Einen großangelegten Schritt in eine gemeinsame Zukunft wollen die Vereine TSV Wasseralfingen, MTV Aalen und DJK Aalen tun. Identitäten wahren, die Schlagkraft und die Angebote erhöhen – unter diesen Prämissen stehen weitere Schritte. Seit nunmehr zwei Jahren kooperieren die drei Wasseralfinger Fußballvereine, DJK, Viktoria und SV in der Union Wasseralfingen.

Doch nicht nur im Sport, auch bei kulturellen Angeboten liegt die Messlatte vielfach höher als früher. Neue Ansätze sollen und können das Leben in Wasseralfingen und Hofen noch liebenswerter machen. So feiert das Besucherbergwerk Tiefer Stollen 2017 sein 30-jähriges, der Bund für Heimatpflege wird gar 60 Jahre jung und der VdK-Ortsverband Wasseralfingen feiert sein 70-jähriges Wiegenfest. Noch bis zum 3. September ist die Schau „S’Ländle“ in der Museumsgalerie des Bürgerhauses zu sehen. Diese Beispiele bilden nur eine kleine Auswahl des Schaffens in den Mitgliedsvereinen des Stadtverbands Sport + Kultur.

Die Welt dreht sich also rasant weiter.

Das Bestreben des Stadtverbands Sport + Kultur wird sein, den Vereinen eine Zukunft zu bieten, in der sie stark wahrgenommen werden – von der Kommunalpolitik und den Menschen vor Ort gleichermaßen. Denn die Aufgabenvielfalt ist enorm, das Erscheinungsbild von Vereinen muss attraktiv gehalten werden. Eine bunte Vereinslandschaft ist der Schlüssel zu einem guten und ebenso bunten Miteinander.

Unsere Gesellschaft kann nur funktionieren, wenn sich möglichst viele mit einbringen. Nur dann greifen die Räder ineinander, die eine Gemeinschaft voranbringen. Die Wasseralfinger Festtage sind ein leuchtendes Beispiel für dieses Funktionieren.

Das Vorstandsteam des Stadtverbands Sport + Kultur wünscht allen Besuchern und Mitwirkenden ein schönes Miteinander im Herzen Wasseralfingens.

Wasseralfinger Festtage 2016

Veranstaltungen