Hokuspokuskids bei der Feuerwehr in Aalen

Acht Kinder und zwei Erzieherinnen durften einen Vormittag bei der Feuerwehr in Aalen Mäuschen spielen. Der Feuerwehrmann Jens Notdurft führte die Gruppe durch das Rettungszentrum. Im Schulungsraum der Feuerwehr kamen die Kinder mit dem Feuerwehrmann angeregt ins Gespräch. Was ist Feuer? Wie kann es entstehen? Was muss man tun, wenn Feuer ausgebrochen ist? Welche Nummer muss man wählen?

(© )
Aufgeregt erzählten die Kinder von ihren Erfahrungen. Dann ging es über zur Hausführung. Unten angekommen, wurden die Kinder Zeuge eines echten Einsatzes. Feuerwehrmänner rückten an, zogen sich in Windeseile um und starteten mit den Einsatzfahrzeugen zum Brandort. Wie sich später herausstellte, war es Gott sei Dank nur ein Fehlalarm gewesen.

Das absolute Highlight für die Kinder war der Trainingsraum der Feuerwehr. Im Raum für Atemschutzübungen durften die mutigsten Kinder durch den Trainingsparcours krabbeln.

Es war ein toller Vormittag. Mit vielen Eindrücken und mit wichtigen Informationen ausgestattet fuhren die Kinder mit ihren Erzieherinnen Sarah Vogt und Anja Wünsch wieder zurück in die Kita nach Wasseralfingen.
© Stadt Aalen, 16.07.2012

Veranstaltungen