Richtfest für die neue Sporthalle

Mit dem traditionellen Richtspruch vom Dach der neuen Sporthalle eröffnete Jochen Hägele von der Firma Hägele und Böhm das Richtfest.

(© )
Nach der musikalischen Begrüßung durch die Schulband der Karl-Kessler-Realschule in der Aula betonte Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle, Richtfeste seien aus der Mode gekommen, weil zur Zeit wenig gebaut werde und die Bauherren zum Sparen gezwungen seien. Umso mehr sei man glücklich, ein derart großes Bauwerk errichten zu können, denn sowohl die Schulen als auch die Vereine würden auf die Halle warten. Dieses Projekt sei nur durch den Verkauf der Wasseralfinger Wohnungen an die Wohnungsbau möglich gewesen. „Die Einweihung der Sporthalle soll im Rahmen einer Silvestergala am 31.12.2004 stattfinden“, gab Oberbürgermeister Ulrich Pfeifle bekannt.

„Was in der Ortsmitte von Wasseralfingen begonnen wurde, wird folgerichtig im Talschulzentrum fortgeführt. Eine weitere Aufwertung unserer Infrastruktur, die den Stadtbezirk Wasseralfingen im Besonderen auszeichnet. Was hier im beschaulichen Krummhaldetal in kurzer Zeit geschaffen wurde, kann sich sehen lassen“, so Ortsvorsteher Karl Bahle.
© Stadt Aalen, 13.02.2004

Segen für den Sportunterricht

Architekt Prof. Tobias Wulff bedankte sich bei allen, die das Projekt auf den Weg gebracht und begleitet haben. „Viele Firmen aus der Region sind bei der Vergabe der Arbeiten berücksichtigt worden“, betonte Helmut Stegmaier vom gleichnamigen Wasseralfinger Bauunternehmen und sprach im Namen aller am Bau beteiligten Firmen der Stadtverwaltung seinen Dank aus. Herbert Hieber, Rektor der Karl-Kessler-Realschule, bezeichnete die neue Sporthalle als einen „Segen für den Sportunterricht". Ein schwungvolles Stück der Schulband beschloss den offiziellen Teil des Richtfestes und leitete zum gemütlichen Teil über.

Veranstaltungen