Spatenstich am Kappelberg

Die Kreisbaugenossenschaft Ostalb errichtet in der Kappelbergstraße Wasseralfingen sechs Mehrfamilienhäuser. Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Georg Ruf, Vorstand der Kreisbaugenossenschaft haben am Donnerstag, 11. September, gemeinsam mit weiteren Projektbeteiligten den Spatenstich für die ersten beiden Gebäude gesetzt.

Spatenstich Wohnen am Kappelberg
Spatenstich Wohnen am Kappelberg (© Stadt Aalen)

„Wir freuen uns über den Baubeginn“ betonte Georg Ruf. „In den ersten beiden Gebäuden entstehen für sechs Millionen Euro 17 Wohnungen. Gemeinsam mit der Stiftung Haus Lindenhof wird außerdem als Pilotprojekt eine ambulant betreute Wohngemeinschaft mit zehn Appartments eingerichtet. Damit setzen wir einen Meilenstein, werden unserem sozialen Auftrag als Genossenschaft gerecht und tragen dem demographischen Wandel Rechnung. Im Rahmen des Bebauungsplanverfahrens haben wir die Bevölkerung beteiligt und verschiedene Infoveranstaltungen mit der Stadt durchgeführt. Ich bin sicher, dass im weiteren Baufortschritt das Einvernehmen der Nachbarn immer größer wird. Die Fertigstellung ist bis Mitte 2016 geplant.“

Oberbürgermeister Thilo Rentschler erklärte, dass die Kreisbau das Projekt gemeinsam mit dem Ortschaftsrat, Gemeinderat und der Bürgerschaft entwickelt habe. „Wir haben hier einen wunderschönen Flecken Erde in Wasseralfingen, auf dem in den nächsten 5 bis 10 Jahren in Abstimmung mit den kommunalen Gremien sechs Baukörper entstehen werden, um die Wohnversorgung zu verbessern. Es gibt großen Bedarf in der gesamten Stadt. Ich danke der Kreisbau für ihr Engagement in diesem Areal.“

Der Vorstand der Stiftung Haus Lindenhof, Hubert Sorg nannte Details zum ambulanten betreuten Wohnen. Es werde in einem Pilotprojekt eine Wohngemeinschaft für hilfsbedürftige ältere Menschen und Personen mit Handicap eingerichtet. Zehn große Appartements sollen die gute Stube für die Bewohner sein, die je nach individuellen Bedürfnissen Wahlfreiheit bei den Betreuungsangeboten hätten. Dieses innovative Pflegemodell werde durch das neue Wohn-, Pflege- und Teilhabegesetz Baden-Württemberg ermöglicht.

Die sechs Gebäude bilden auf dem 0,86 Hektar großen Areal ein Oval in einer villenartigen Bebauung mit großzügig gestalteten Grünflächen und Freibereichen gemäß dem Projekttitel „Wohnen im Park“. Es sind attraktive und hochwertige Eigentumswohnungen mit zweieinhalb bis viereinhalb Zimmern vorgesehen.

Für die Bewohner sind ausreichend Tiefgaragenplätze und Stellflächen berücksichtigt. Die Zufahrt zu den Tiefgaragen erfolgt über die Kappelbergstraße. Ein Parkplatzproblem in den Straßen ist nicht zu befürchten, da 1,5 Stellflächen je Wohneinheit geplant sind.

Hintergrund

Der Gemeinderat der Stadt Aalen und der Ortschaftsrat Wasseralfingen haben im Oktober 2012 den Bebauungsplan “Südliche Kappelbergstraße” aufgestellt und im Dezember 2013 die Satzung beschlossen, um den Weg für das Bauvorhaben freizumachen. An dieser Stelle im Bereich zwischen Kappelbergstraße, Spessartstraße und Haller Straße waren zwei Baulücken und zwei wenig bebaute Grundstücke vorhanden. Im Rahmen der Zielsetzung des städtischen Baulandkatasters wurde gemeinsam mit der Kreisbau als Investor ein städtebaulicher Vertrag geschlossen, um den Rechtsrahmen für zentrumsnahen und attraktiven Wohnraum zu schaffen. Dies dient auch der Innenentwicklung Wasseralfingens und bedient die Wohnungsnachfrage in einer relativ zentralen Lage.

© Stadt Aalen, 29.09.2014

Veranstaltungen