Sturm auf das Wasserschnalzinger Rathaus am 19.02.2004 um 17.31 Uhr

Auch in diesem Jahr muss erneut mit einem Sturm auf das Wasserschnalzlinger Rathaus gerechnet werden.

(© )
Am Gumpendonnerstag, den $(text:b:19. Februar 2004)$ wollen die Wassraflegger Berggoischdr gemeinsam mit den Wasserschnalzler Schluddagugga gegen 17.31 Uhr die hohe Obrigkeit entmachten.

Sollte dies gelingen, wird wohl Anklage gegen die Wasserschnalzinger Verwaltungsspitze erhoben. Die Narren herrschen dann bis Aschermittwoch und erheben eine bislang unbekannte Persönlichkeit des öffentlichen Lebens in den Stand des Ehrenberggoischds.

Die Mitarbeiterinnen um den „Schwarzen KaBa von Lodschia“ und die „Holde Isolde“ werden nach Kräften versuchen, sich der närrischen Übermacht zu erwehren.

Die Bevölkerung von Wasserschnalzingen ist hierzu auf das herzlichste eingeladen.

$(text:b:Für die Bewirtung sorgt die Lebenshilfe. Dank der Löwenbrauerei gibt es auch heuer wieder Freibier.

Bereits ab 9 Uhr gibt es in den Wasseralfinger Fachgeschäften Gratis- Fasnachtsküchle des Gewerbe- und Handelsvereins.)$

Der Stefansplatz ist während des närrischen Treibens von 14 Uhr bis ca. 19 Uhr für den Verkehr gesperrt.


$(text:b:Wasser schnalz!)$
© Stadt Aalen, 04.02.2004

Veranstaltungen