Wasseralfinger Kulturfrühling

Sa., 18.05.2019 - Mi., 29.05.2019

Kunst und Kultur in verschiedenster Form, das ist der erste Wasseralfinger Kulturfrühling!
Zwischen dem 18. und 29. Mai laden das Bezirksamt Wasseralfingen, der Bund für Heimatpflege und der Verein Wasseralfinger Schloss zu einem bunten Mix kultureller Leckerbissen ein.

Diese besonderen Wochen beginnen am Samstag, 18. Mai um 17.30 Uhr unter dem Titel „Kunst und Kultur am Sieger-Köder-Weg“, mit der Eröffnung des Sieger-Köder-Ateliers durch Oberbürgermeister Thilo Rentschler und Ortsvorsteherin Andrea Hatam. Danach findet um 19 Uhr ein Konzert mit dem kubanischen Liedermacher Javier Herrera im “Alten Kirchle“ statt. Er ist ein Meister der leisen Lieder und verzaubert sein Publikum mit einem feinfühligen Gitarrenspiel und mit seiner sanften, leisen und doch sehr kraftvollen Stimme.

?Paradeisische Töne? Brandt ? Putze ? Welzenbach machen Musik. (© Peter Kruppa)

Am Sonntag, 19. Mai, dem Internationalen Museumstag, lädt die Museumsgalerie im Bürgerhaus zu einigen ganz besonderen Programmpunkten ein. Im Rahmen der Ausstellung „Eden – Inferno in der Kunst“ bieten die Künstler Thomas Putze und Andreas Welzenbach um 14 Uhr einen Workshop für Kinder und Erwachsene mit dem Titel „In der Werkstatt ist die Hölle los“. Angeregt durch die Skulpturen in der Ausstellung entstehen Figuren und Wesen zwischen Himmel und Hölle. Äste, Zweige und Reste unserer Zivilisation werden sich zu neuen Gestalten formen, die kein Mensch je zuvor gesehen. Um 14.30 Uhr führt Joachim Wagenblast durch die Ausstellung und um 20 Uhr laden wir Sie ein zu „Paradeisische Töne“ Brandt – Putze – Welzenbach machen Musik.
Wie bereits bei der Vernissage spielen die Künstler Axel Brandt (Bass), Thomas Putze (Gitarre) und Andreas Welzenbach (Schlagzeug) inmitten der Werke ihrer Ausstellung „Eden“ Klänge, die zwischen Paradies und Inferno changieren und die kein Mensch je zuvor gehört.

Am Donnerstag, 23. Mai steht die Literatur im Mittelpunkt. Der Aalener Arzt Jürgen Brater stellt in der Buchhandlung Henne um 19 Uhr sein Buch „Liebling hast du meine Zähne gesehen?“ vor.

Das wunderbare Ambiente im überdachten Innenhof des Wasseralfinger Schlosses bietet Raum für zwei musikalische Abende: Am Freitag, 24. Mai spielen ab 20 Uhr die beiden Bands „I AM KORNY“ und „Not Yet But Now“. Seine Geschichten verwandelt der Singer/Songwriter Korny in stampfenden Blues- und Indierock, gepaart mit charismatischen Zügen aus Folk und Vintage Soul.
Acoustic, live, handmade – Rock- und Popinterpretationen aus über 50 Jahren Musikgeschichte. Vier Musiker aus der Aalener Musikgeschichte mit jahrzehntelanger Bühnenerfahrung in unterschiedlichen Formationen, das ist „Not Yet But Now“. Sie interpretieren Songs von Pink Floyd, AC/DC, Joe Cocker, Milow, Guns N'Roses, Avril Lavigne u.v.m.. Neu arrangiert, rein akustisch, mit Gitarren Schlagzeug und mehrstimmigem Gesang.

Den Abschluss des Wasseralfinger Kulturfrühlings bilden am 29. Mai um 20 Uhr, ebenfalls im überdachten Innenhof des Schlosses, Rob Ickes und Trey Hensley. Trey Hensley bewegt sich als Gitarrist in einer Klasse mit Steve Vai, Tommy Emanuel und Tony Rice. Rob Ickes hält den Rekord der meisten Krönungen zum Dobro-Spieler des Jahres. Die beiden haben sich in Nashville kennengelernt und stellten schnell fest, das sie dieselben musikalischen Vorlieben teilen – Bluegrass, Country, Blues, Western Swing, Southern Rock. Gleich ihr erstes, 2015 erschienenes Album, „Before the Sun Goes Down“, wurde für einen Grammy nominiert.

Info

Karten für die beiden Konzerte im Schloss gibt es zu 15 Euro im Vorverkauf bei der Buchhandlung Henne in Wasseralfingen und der Tourist-Information in Aalen, Abendkasse 18 Euro.
Die Karten für die Lesung sind für 8 Euro bei der Buchhandlung Henne erhältlich, bei allen anderen Veranstaltungen ist der Eintritt frei.

Kontakt: rathaus.wasseralfingen@aalen.de, Telefon: 07361 9791-0